Das Corinthia Hotel Budapest inspirierte Wes Anderson zu „The Grand Budapest Hotel“ Foto: Corinthia Hotel Budapest

Das Corinthia Hotel Budapest inspirierte Wes Anderson zu „The Grand Budapest Hotel“ Foto: Corinthia Hotel Budapest

Vier Oscars für Wes Andersons Komödie „The Grand Budapest Hotel“ – dies wird vor allem in Budapest gefeiert, wo das Originalhotel steht, denn das Corinthia Hotel Budapest lieferte dem Filmemacher die Vorlage zu seinem nun Oscar gekrönten Werk. Das erste Grandhotel Europas verfügte über einen der ältesten Kinosäle Europas, in dem bereits 1896 die Brüder Lumière den ersten Kinofilm Ungarns vorführten. Das Corinthia Hotel Budapest ließ sich nun vom Erfolg des Kinofilmes inspirieren und bietet ab sofort allen Cineasten das „The Grand Budapest Hotel“-Package. Der Abstecher nach Budapest beginnt bereits mit einem stilechten Limousinen-Transfer vom Flughafen ins Hotel, persönlicher Begrüßung sowie VIP-Check-In. Auf dem Zimmer genießen Oscar-Fans dann den Film „The Grand Budapest Hotel“, begleitet von einer Flasche Prosecco, und begeben sich anschließend auf die Spuren des Filmes während einer historischen Hoteltour. Als kleine Erinnerung nehmen Gäste abschließend das Buch „Grand Hotel Royal Budapest“ mit nach Hause. Die Filmreise kostet ab 409 Euro für zwei Personen, inklusive zwei Übernachtungen. Buchung und weitere Informationen unter www.corinthia.com.

Das Corinthia Hotel Budapest am berühmten Elisabethboulevard wurde 1896 als Hotel Royal eröffnet und ist eng mit Budapests Geschichte verwoben. Bereits seine Eröffnung war ein Krimi für sich: Um internationale Gäste beherbergen zu können, musste das Haus einen Tag vor den Feierlichkeiten zur Tausendjahrfeier Ungarns am 1. Mai 1896 fertig sein. Trotz nur anderthalbjähriger Bauzeit gelang es tatsächlich, dass am 30. April 1896 Europas erstes Grand Hotel seine Pforten öffnete. Somit blicken Gäste noch heute im Corinthia Hotel Budapest hinter die Kulissen eines echten Grand Hotels. Ende des 2. Weltkriegs, 1944/45, wird das Hotel Hauptquartier der deutschen Armee und als der Budapester Aufstand 1956 losbrach, nahmen die Revolutionäre das Hotel in Beschlag. Nicht erst seit Wes Anderson das Hotel 2012 besuchte und es als Vorlage für seinen Film Grand Budapest Hotel entdeckte, schreibt es ungarische Filmgeschichte. In dem geschichtsträchtigen Haus fand die erste Kinovorführung der Brüder Lumière in Budapest statt; 1915 wurde der große Ballsaal des Hotels in ein Kino mit tausend Plätzen umgebaut. Das Budapester Gesellschaftsleben fand hier statt: Schriftsteller und Intellektuelle gaben sich im Hotelcafé die Klinke in die Hand. Seit 2012 wird das Hotel von dem deutschen General Manager Thomas M. Fischer geleitet.

Corinthia Hotel Budapest:
In einer der spannendsten Städte Mitteleuropas residieren Gäste im Corinthia Hotel Budapest in 414 Zimmern, davon 31 Suiten und 26 Appartements. Das Royal Spa des Hotels mit seinem Pool – ursprünglich aus dem Jahre 1886 – befindet sich in einem Art Deco-Gebäude. Auf über tausend Quadratmetern können sich Gäste des Hotels mit Spa-Treatments der neuen Generation in historischem Ambiente verwöhnen lassen. Kulinarischen Genuss erleben sie im Rickshaw Restaurant, im Block Bistro, im Szamos Marcipan Royal Café sowie im Brasserie & Atrium Restaurant. Weitere Informationen unter: www.corinthia.com.

Über Corinthia Hotels:
Ob Grand Hotel oder modernes Stadthotel, die neun Corinthia Hotels vereinen Stil, Eleganz, außergewöhnliches Design und Fünf-Sterne-Service unter einem Dach. Corinthia steht für individuelle Luxushotels mit Leidenschaft zum Detail, handwerklicher Akribie und herzlichem, maßgeschneidertem Service. Der Leitspruch „Craftsmanship of Care“ spiegelt sich in jedem Aspekt wider. Lokale Besonderheiten in Architektur und Design, regionale Traditionen und kulturelle Wurzeln beeinflussen den Stil jedes Hauses. Gegründet wurde die Hotelgruppe von Alfred Pisani, einem Malteser Hotelier und Geschäftsmann, der 1962 ein Restaurant namens Corinthia auf Malta eröffnete. 1968 folgte die Eröffnung des ersten Fünf-Sterne-Hauses Corinthia Palace Hotel & Spa, von dem auch heute noch der „Spirit of Corinthia“ ausgeht. Mittlerweile gehören Grand Hotels in St. Petersburg, Budapest und London sowie moderne Stadthotels in Prag, Lissabon, Malta und Afrika zur Corinthia-Familie. Das Flaggschiff – das Corinthia in London – öffnete 2011 seine Pforten.
Kontaktadresse:
Corinthia Hotels
+44 (0) 20 7321 3034

www.corinthia.com

Comments are closed.