First Look: Das Four Seasons Hotel Seoul bereitet sich auf seine Eröffnung im Herbst 2015 vor. Foto: Four Seasons

First Look: Das Four Seasons Hotel Seoul bereitet sich
auf seine Eröffnung im Herbst 2015 vor. Foto: Four Seasons

Der Countdown für die Eröffnung des ersten Four Seasons Hotels in Korea läuft: Das brandneue Four Seasons Hotel Seoul steht für die Zukunft der Luxushotellerie und gilt als eine der spannendsten Neueröffnungen des Jahres.  Mit außergewöhnlichen Zimmern, einer beeindruckenden Auswahl an Restaurants und Bars, einem großzügigen Fitness- und Wellnessbereich sowie herausragenden Eventmöglichkeiten, setzt das Four Seasons Hotel Seoul neue Maßstäbe für internationalen Stil, Eleganz und Service.
Designt von Heerim Architects & Planners sowie LTW Designworks, verfügt das Hotel über sieben Restaurants und Bars. Jede der kulinarischen Einrichtungen überzeugt mit eigener Atmosphäre, entworfen von den innovativsten Kreativköpfen, darunter André Fu aus Hong-Kong und AvroKO. In allen Räumlichkeiten wird eine handverlesene Sammlung moderner Kunstwerke von lokalen, regionalen und internationalen Künstlern in einem Ambiente präsentiert, das sich am treffendsten als eine moderne Interpretation koreanischer Traditionen beschreiben lässt.
Ab sofort werden Reservierungen für Anreisen ab dem 15. Oktober 2015 angenommen. Zur Feier der Eröffnung im Herbst bietet das Four Seasons Hotel Seoul ein besonderes Eröffnung-Angebot sowie das beliebte Bed and Breakfast-Paket der Hotelgruppe an.

Eine hochwertige Ausstattung ist selbstverständlich im Four Seasons Seoul. Foto: Four Seasons

Eine hochwertige Ausstattung ist selbstverständlich im Four Seasons Seoul. Foto: Four Seasons

Doch was bietet das Four Seasons Hotel Seoul?
Erstmalig in Korea wird der berühmte Four Seasons Service in einem einzigartigen Neubau geboten. Mit seiner zentralen Lage im Central Business District liegen die wichtigsten Geschäftsadressen und Büros sowie Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten und trendige Stadtviertel in nächster Nähe des Hotels.
Die 317 lichtdurchfluteten Zimmer und Suiten sind großzügig und mit viel Liebe zum Detail gestaltet und mit nagelneuen, individuell gestaltbaren Four Seasons Betten ausgestattet. Die Gäste kommen in den Genuss des berühmten Four Seasons Service, inklusive zwei Mal täglichem Zimmerservice und 24 Stunden In-Room-Dining. Zusätzlich kann jedes Zimmer, dank hochmoderner, technischer Ausstattung inklusive kostenlosem Internet, als effiziente und komfortable Arbeitsstelle genutzt werden. Besonders internationale Gäste werden den 24 Stunden Business Service, die Executive Club Lounge und das ortskundige, multilinguale Concierge Team zu schätzen wissen.

Sieben außergewöhnliche Restaurants und Bars vereint an einem Ort
Zusammen mit der Hoteleröffnung präsentiert Four Seasons sieben neue gastronomische Einrichtungen, darunter vier Restaurants und drei Bars, sowie zwei Geschäfte mit Snacks und Spezialitäten für unterwegs. „Jedes Restaurant und jede Bar ist eine Destination für sich, mit einem einzigartigen Konzept, das, typisch für Four Seasons Qualitätsbewusstsein und Service, eine stilvolle aber ungezwungene Atmosphäre bietet“, beschreibt Director of Food and Beverage Vinod Narayan das Angebot. Als Executive Chef ist der deutsche Spitzenkoch Ralf Dohmeier für die Leitung der Restaurants und Bars verantwortlich.

Boccalino – Das italienische Restaurant wurde von der Mode- und Designkultur Mailands inspiriert. Hier werden moderne Gerichte sowie Gourmet-Pizzen in nobler und stilvoller Atmosphäre serviert.
Yu Yuan – Das glamouröse Restaurant versprüht einen Hauch Shanghai und verfügt über einen beeindruckenden Ofen für Pekingenten, eine großzügige Tee-Bar sowie acht opulente Nischen für ein Abendessen in privater Atmosphäre.
Kioku – Das Restaurant erstreckt sich über drei Stockwerke und bietet präzise zubereitete, japanische Spezialitäten. Ob gesellig an der Bar oder in einer der privaten sowie abgetrennten Räumlichkeiten, das Restaurant bietet die perfekte Atmosphäre für einen unvergesslichen Abend mit Freunden, Familie oder Kollegen.
The Market Kitchen – Inspiriert von einer europäischen Markthalle, können Gäste in The Market Kitchen an diversen Live-Kochstationen internationale, kulinarische Vielfalt entdecken. Wer es eilig hat, kann Lebensmittel, Präsentkörbe und die Gerichte auch mitnehmen.
Bar Boccalino – In Anlehnung an das namensgebende Restaurant lädt die Bar Boccalino auf ein gemütliches Beisammensein ein. Die saisonale Speisekarte harmoniert perfekt mit der verführerischen Auswahl an italienischen und internationalen Spitzenweinen, Spirituosen und Aperitifs.
Charles H. – Ein neuer Hotspot für alle lokalen und internationalen Cocktailliebhaber. Namensgeber ist der berühmte Mixologe und Lebemann Charles H. Baker. Charles H. ist eine gekonnte Mischung aus einer versteckten New Yorker Bar der Prohibitionszeit mit pulsierender, koreanischer Atmosphäre.
Maru – Four Seasons lädt die Gäste in sein ganz privates Wohnzimmer ein. Typische Lounge-Gerichte und ein traditioneller Afternoon Tea werden im Maru mit Blick auf das geschäftige Treiben der Straße serviert.
Ein Paradies für alle Naschkatzen ist das Kaffe- und Süßigkeitengeschäft Confections by Four Seasons. Hier präsentiert der österreichische Executive Pastry Chef Reinhard Lackner seine kreativen Werke.

Four Seasons Club Seoul – Verteilt auf 5.800 Quadratmetern, mit exklusivem Zugang für Mitglieder und Hotelgäste, ist der Four Seasons Club Seoul eine Oase für Körper, Geist und Seele. Das Fitnessstudio umfasst 756 Quadratmeter inklusive einem Pilates Trainingsraum, einer koreanischen Sauna und drei Pools, ein Langschwimmbecken, ein Entspannungsbecken und ein Kinderschwimmbecken. Besonderes Highlight für alle Golffans ist der Indoor Golfbereich mit Driving Range. Das Spa bietet lokal inspirierte Behandlung sowie das Neueste an internationalen Spa Therapien mit Produkten von Fedora, eine hochwertigen Linie aus Korea, und Biologique Recherche aus Frankreich.

Meet me at Four Seasons: Perfekt organisierte Meetings und Veranstaltungen
Für besondere Meetings und Veranstaltungen stehen im Four Seasons Hotel Seoul die verschiedensten Räumlichkeiten für Gruppen von 10 bis 500 Personen zur Verfügung. Zwei Ballsäle und sieben Veranstaltungsräumlichkeiten zuzüglich 25 privater Räume innerhalb der Restaurants erfüllen jegliche Anforderungen. Für die Dekoration können die Gäste mit dem hauseigenen Floristen Nicolai Bergmann zusammenarbeiten, der im Four Seasons Hotel Seoul seinen ersten Shop in Korea eröffnen wird.

Die Destination Seoul
Blinkende Lichter, Großstadtatmosphäre, ansprechende Viertel und bestechende Kulinarik – Seoul zählt zu den interessantesten Städten Asiens. Sie ist besonders für ihre aufregende, innovative und kreative Atmosphäre bekannt und gilt als Vorreiter für Technologie, Mode, Design und Popkultur. Gleichzeitig bewahrte Seoul seine Geschichte, friedvolle Tempel und unberührte Natur inmitten der pulsierenden Metropole.

Neugierig? Hier geht es zu weiteren Informationen.

Informationen zu den Four Seasons Hotels and Resorts:
Im Jahr 1960 gegründet, definiert Four Seasons seither die Zukunft der Luxushotellerie mit außergewöhnlichen Innovationen, grenzenloses Engagement für die höchsten Qualitätsstandards und aufrichtigen wie maßgeschneiderten Service. Mit heute 93 Hotels und Residenzen in 39 Ländern – darunter in den wichtigsten Stadtzentren und schönsten Resortdestinationen – und mit mehr als 60 Projekten in der Entwicklung, zählt Four Seasons bei Leserumfragen, Gästeberichten und Auszeichnungen der Reiseindustrie regelmäßig zu den besten Hotels und renommiertesten Marken der Welt.

Comments are closed.