Adlerbühne Ahorn - Europas höchstgelegene Greifvogelstation auf 2.000 m. Foto: Mayrhofner Bergbahnen AG

Adlerbühne Ahorn – Europas höchstgelegene Greifvogelstation auf 2.000 m. Foto: Mayrhofner Bergbahnen AG

Dabei zu sein, wenn die Sonne hinter den Bergen aufgeht, sich der stolze Steppenadler in die Lüfte erhebt oder der Duft von hausgemachtem Kuchen das Café-Bistro Freiraum erfüllt – das sind Momente, die in Erinnerung bleiben. Der Ahorn lockt seine Besucher mit abwechslungsreichen Angeboten und macht seinem Ruf als Genießerberg alle Ehre. Der Nachwuchs hüpft früh am Morgen aus den Federn – und das in den Ferien. Eigentlich undenkbar. Der Grund für diesen ungewohnten Tatendrang liegt nur wenige Meter entfernt. An der Talstation der Ahornbahn ist es noch stockfinster. Eine Wandergruppe wartet bereits ungeduldig auf die erste Auffahrt mit der größten Seilbahn Österreichs, in der bis zu 160 Passagiere Platz haben. Oben am Berg blinzelt die Sonne hinter der Ahornspitze hervor. Die Handykameras klicken und die Sonnenaufgangs-Selfies machen die Runde.

Nach dem Sonnenaufgang wartet das Panorama-Frühstück
Früh aufstehen, sehen und staunen, das macht Erwachsene und Kinder hungrig. Zielstrebig wandern sie zum Café-Bistro Freiraum direkt an der Bergstation. Das spektakuläre Bauwerk mit seinen großen Panoramafenstern ist an diesem Morgen in doppelter Hinsicht verführerisch. Zum einen wegen der atemberaubenden Ausblicke auf die Zillertaler Alpen und zum anderen duftet es nach frischem Kaffee und selbstgebackenem Brot. Das Sonnenaufgangs-Frühstück am Ahorn gibt es im Juli und August jeden Donnerstag. Nicht nur aus diesem Grund ist der Genießerberg ein Muss für jeden, der die Berge gerne auf entspannte Art erleben möchte. Der Ahorn verwöhnt seine Gäste und wer ihn besucht, wird belohnt und darf sich auf unvergessliche Erlebnisse freuen.

Ausflüge für die gesamte Familie
Nach dem Frühstück folgt ein abwechslungsreiches Tagesprogramm. Wie wäre es mit einer gemütlichen Wanderung zum Filzenköpfl und zur Edelhütte? Eine Alternative ist der Genießerrundweg mit den Aussichts-Plattformen Zillertal und Stilluptal, die eine beeindruckende Weitsicht ermöglichen. Bezaubernde Picknickplätze am Ahornsee und im Ruhegarten bieten sich für eine wohlverdiente Pause an. Wer mag, kann sich ein Grillpaket holen und sich sein herzhaftes Mittagessen am Grillplatz selbst zubereiten. Im Anschluss wartet schon der nächste Höhepunkt: Um 14 Uhr startet in der Adlerbühne Ahorn, der höchstgelegenen Greifvogelstation in Europa, die Greifvogelvorführung. Von wegen nur sitzen und zuschauen. Wenn Falken, Bussarde und Steppenadler nur wenige Zentimeter über den Köpfen pfeilschnell durch die Luft sausen, wenn sie zu atemberaubenden Sturzflügen ansetzen und mit unglaublicher Präzision ihre Beutestücke packen, dann ist Spannung pur angesagt und es wird mucksmäuschenstill in der Adlerbühne. Jeden Mittwoch findet zudem das „Falkner-Schnuppern“ statt, ein zweistündiger Workshop, der spannende Einblicke hinter die Kulissen und fast hautnahe Begegnungen mit den Greifvögeln ermöglicht.
Nach solch packenden Erlebnissen tut Entspannung gut. Dafür bietet sich ein Ausflug zum nahegelegenen Sinnespfad an. Hier können naturverbundene Entdecker ihr Geschick und ihre koordinativen Fähigkeiten unter Beweis stellen, indem sie über Baumstämme balancieren und zahlreiche natürliche Hindernisse überwinden. Um die Natur spüren und verstehen zu lernen, eignet sich das Naturerlebnis-Center Sinnesspiele im Freiraum ideal. Ein kleines Paradies für junge und nicht mehr ganz so junge Hobbyforscher. Abgerundet werden kann der Tag schließlich bei einem Kaffee mit hausgemachtem Kuchen auf der gemütlichen Sonnenterrasse des Freiraum, während sich der Nachwuchs noch am Kletterturm auf dem neuen Bergspielplatz austobt. Der Ahorn ist ein Berg mit vielen Möglichkeiten und das nicht nur für einen unvergesslichen Tagesausflug. Da heißt es dann einfach: Wiederkommen und genießen.

Weitere Informationen unter http://www.mayrhofner-bergbahnen.com

Comments are closed.