Tiere soweit das Auge reicht im Caprivi Streifen. Foto: DER

Tiere soweit das Auge reicht im Caprivi Streifen. Foto: DER

Viele Tiere, fruchtbares Land, herzliche Menschen. Der Norden Namibias und Botswanas mit den drei großen Flüssen Okavango, Kwando und Chobe zieht von jeher Tiere und Menschen an. Gäste der Dertour-Rundreise „Das wilde Herz Afrikas“ entdecken das farbenprächtige Damaraland und die einzigartige Capriviregion, die einen lebendigen Kontrast zu dem sonst wüstenartigen Süden Namibias darstellt. Im tierreichen Etosha Nationalpark lassen sich Elefanten, Giraffen, Löwen und Zebras besonders gut an den zahlreichen Wasserstellen beobachten. Der Mahango Nationalpark ist Heimat von mehr als 4.000 Vogelarten und vielen Büffeln, Giraffen, Löwen und Puku-Antilopen. Und wenn die großen Elefantenherden den Chobe Nationalpark durchstreifen, sind alle Kameras gezückt. Zwei Nächte genießen die Gäste der angenehm kleinen Reisegruppe von maximal 16 Teilnehmern im gemütlich eingerichteten Zeltcamp in der Wildnis des ehemaligen Okawango Deltas in Botswana. Gut zu wissen: Dertour führt diese Reise bereits ab zwei Personen durch.

Preisbeispiel (Dertour Katalog Afrika Sommer 2014):
„Das wilde Herz Afrikas“, 19-tägige Flugpauschalreise, Flug ab/bis Frankfurt bis/von Windhoek, Klug zum Flug, 16 Übernachtungen in Lodges/Hotels/Zeltcamps lt. Programm (darunter 2 Übernachtungen im Zeltcamp im Okavango Delta), Verpflegung lt. Programm, Rundreise im Mini- oder Kleinbus, Deutsch- oder Englischsprechende Reiseleitung (Fahrer), Eintrittsgelder und Besichtigungen lt. Programm, ab 5.299 EUR pro Person.

Weitere Informationen in rund 9.000 Reisebüros mit Dertour-Programmen oder unter www.dertour.de

weitere Meldungen

Comments are closed.