Unbekannt, doch oft gehört. Die Olympische Riviera lockt mit traumhaften Stränden. Foto: Attika

Unbekannt, doch oft gehört. Die Olympische Riviera lockt mit traumhaften Stränden. Foto: Attika

Philipp der Große, Alexander der Große, der Götterberg Olymp – große Namen und bedeutende Orte können mit der Olympischen Riviera in einem Atemzug genannt werden. Noch heute zeugen zahlreiche sehenswerte Überreste von den Spuren der gewichtigen Vergangenheit. Als Region also nicht unbekannt, aber neu im Sommerprogramm des Griechenlandspezialisten Attika Reisen, ist die Olympische Riviera mit sechs Häusern in diesem Küstenabschnitt vertreten. Unter anderem gewähren das Drei-Sterne-Hotel Ktima Faki, das Viereinhalb-Sterne-Resort Cavo Olympo und das Fünf-Sterne-Mediterranean Village Schnellentschlossenen bis zu 25 Prozent Frühbucherrabatt bis Ende Januar. Im Hotel Ktima Faki etwa ist damit eine Nacht bereits ab 29 Euro pro Person buchbar.
Im Schatten des imposanten Olymps und etwa eine Autostunde von Thessaloniki entfernt, erstreckt sich der rund 70 Kilometer lange Sandstrand der Olympischen Riviera. Der „Sitz der Götter“ dominiert nicht nur das Landschaftsbild, sondern ist mit 2.917 Metern auch der höchste Berg Griechenlands und lockt mit zahlreichen gut ausgebauten Wanderwegen Besucher aus aller Welt. Noch heute sind in seinem Umland die Spuren der bedeutenden Vergangenheit sichtbar.
In Vergína befinden sich neben Überresten eines Palastes auch Königsgräber aus makedonischer Zeit, darunter das Grab Philipps des Großen. Die Erfolgsgeschichte seines Sohnes, Alexanders des Großen, begann einst in Díon, einer der bedeutendsten Städte im Altertum. Heute zeugen historische Ausgrabungsstätten von ihrer damaligen Größe und Bedeutung. Für Wasserratten, Kulturliebhaber und Erholungssuchende gleichermaßen anziehend ist der Badeort Platamonas: Auf der byzantinischen Burg etwa zwei Kilometer außerhalb des Ortes finden im Sommer Musikfestivals und verschiedene kulturelle Veranstaltungen statt. Einen beeindruckenden Anblick bieten vor allem auch die Metéora-Klöster nahe des Ortes Kalambaka im Hinterland der Riviera, die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurden.
Unweit der Vielzahl von Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten des Ferienortes Paralía Kateríni erstreckt sich die moderne Anlage des Vier-Sterne Mediterranean Village mit insgesamt 176 Zimmern und Suiten. Mit einer Poollandschaft, einem Wasserspielplatz am Strand, zahlreichen Wassersportmöglichkeiten und einem Fahrradverleih kommt hier Jung und Alt auf seine Kosten. Die Restaurants bieten typisch griechische Mahlzeiten und einmal pro Woche einen griechischen Abend mit Live-Musik. Sieben Nächte im Mediterranean Village inklusive Halbpension und Flug ab Deutschland nach Thessaloniki sind ab 694 Euro pro Person buchbar.
Litochoro, eine Kleinstadt am Fuße des Olymps, besticht durch ihre traditionellen Altstadtgassen mit zahlreichen Geschäften, Tavernen, Restaurants und Bars. Besonders für Familien geeignet, befindet sich nur fünf Fahrminuten vom Ortszentrum Litochoros entfernt das familiär geführte Drei-Sterne-Hotel Ktima Faki. Neben den elf Wohneinheiten bietet das 6.000 Quadratmeter große Grundstück genügend Platz für einen Poolbereich mit Sonnenterrasse, einen Spiel- und Fußballplatz sowie die Möglichkeit zum Bogenschießen. Kulinarisch werden Gäste vor allem mit typisch lokaler Küche und Produkten vom eigenen Bauernhof und aus eigener Herstellung verwöhnt. Sieben Nächte im Ktima Faki inklusive Frühstück und Flug ab Deutschland nach Thessaloniki kosten ab 707 Euro pro Person.
Auch Genießer werden in Pláka Litochoro fündig: Das Fünf-Sterne Cavo Olympo Luxury Resort verzaubert mit traumhaftem Blick auf den Thermaischen Golf und den Olymp im Hinterland. In der modernen Anlage wird mit griechischer und mediterraner Küche im Restaurant „Nero“ für das leibliche Wohl gesorgt. Der Weinkeller lockt mit einer großen Auswahl an passenden griechischen Tropfen. Sieben Nächte im Cavo Olympo Luxury Resort inklusive Halbpension und Flug ab Deutschland nach Thessaloniki sind ab 786 Euro pro Person erhältlich.

Weitere Informationen, Beratung sowie Buchungsmöglichkeiten erhalten Interessierte in allen Reisebüros mit Attika-Reisen-Agentur sowie auf www.attika.de.

RelatedPost

Comments are closed.